Mit einem Klick auf die Sterne bewerten sie den Inhalt dieser Seite:
4.06 von 5 - 202 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Erst zum Arzt oder direkt zum Psychotherapeuten?

Muss die Therapie von der Krankenkasse bezahlt werden?

Welche therapeutische Methode ist für mich die richtige?

Profitiere ich mehr von Einzelpsychotherapie oder Gruppenpsychotherapie?

Eine Frage des Alters: Zum Psychologischen Psychotherapeut oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut?


Die Passung: Wie soll ich einen Psychotherapeuten auswählen?

  Passung meint, dass die Beziehung zwischen Analytiker und Analysand eine tragfähige Arbeitsbeziehung bildet. Diese Frage, die ursprünglich aus der Psychoanalyse stammt, beschäftigt heute selbstverständlich alle Patienten und Behandlerinnen, unabhängig ihrer fachlichen Ausrichtung. Dennoch heben die Tiefenpsychologie und die Psychoanalyse sich dahingehend ab, dass sie die Beziehung zum Patienten als entscheidendes und differenziertes Werkzeug einsetzen und nicht bloß eine gute Beziehung herstellen möchten. Anders als in der Verhaltenstherapie werden dort unbewusste Beziehungswünsche aufgegriffen und entsprechend heilend beantwortet. Diese können eben auch konflikthaft und zeitweise als streng, unangenehm oder bevormundend erlebt werden.  

© Szuwart Psychotherapie    


Soll ich einen weiblichen oder männlichen Psychotherapeuten nehmen?

Wie finde ich die Richtige? Wie finde ich den Richtigen?

Was tun homosexuelle, bisexuelle, trans*, intersexuelle und queere Menschen?