Mit einem Klick auf die Sterne bewerten sie den Inhalt dieser Seite:
4.31 von 5 - 13 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Berufsbezeichnungen – was sind die Kompetenzen und die Unterschiede?

Wer darf überhaupt Psychotherapie anbieten und durchführen?

Wer darf Atteste und Krankmeldungen ausstellen oder Medikamente verschreiben?

Was genau ist ein Psychiater (Fachärzte für Psychiatrie/ Psychosomatische Medizin/ Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie)?

Was genau ist ein Neurologe?

Was genau ist ein Psychologe?


Was genau sind Pädagogen, Sozialpädagogen und Sozialarbeiter?

 

Manchmal handelt es sich bei Beratern und Therapeuten um Pädagogen oder Sozialpädagogen/ Sozialarbeiter. Sie sind häufig in Beratungsstellen oder in Institutionen des Sozialwesens oder des Gesundheitswesens tätig.

Pädagoge ist eine Berufsbezeichnung für Menschen, die das wissenschaftliche Studium der Erziehungswissenschaften an einer Hochschule absolviert haben. Das Fach der Pädagogik ist wie das Fach der Psychologie weit gefächert.

Sozialpädagoge und Sozialarbeiter sind in der Praxis synonyme Beziehungen für Menschen, die an einer Fachhochschule für angewandte Wissenschaften ein entsprechendes Studium abgeschlossen haben. Dieses zeichnet sich insbesondere durch die Praxisbezogenheit und seine interdisziplinäre Ausrichtung aus.

Pädagogen oder Sozialpädagogen/ Sozialarbeiter dürfen keine Psychotherapien durchführen oder anbieten, es sei denn sie, haben zu ihrem Hochschulstudium zusätzliche berufsbegleitende therapeutische Weiterbildungen absolviert. Diese Ausbildungen haben oft nicht denselben Umfang wie eine vollständige Psychotherapieausbildung. Allerdings befähigen beide Studienabschlüsse zu der sehr umfangreichen Ausbildung zum approbierten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten.
 

© Szuwart Psychotherapie    


Was genau ist ein Psychotherapeut?

Was ist ein Psychoanalytiker?

Was genau sind Heilpraktiker und Heilpraktiker für Psychotherapie?

Was sind Therapeut, Coach, Supervisor, Trainer oder Berater?

Wie sind die Psychotherapeuten eigentlich ausgebildet?

Müssen Psychotherapeuten selbst eine Therapie machen?