Mit einem Klick auf die Sterne bewerten sie den Inhalt dieser Seite:
4.17 von 5 - 12 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Berufsbezeichnungen – was sind die Kompetenzen und die Unterschiede? 


Wer darf überhaupt Psychotherapie anbieten und durchführen?

 

Es dürfen nur Psychologische Psychotherapeuten, Ärztliche Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten heilkundliche Psychotherapien anbieten. Genauso dürfen nur diese die berufsrechtlich streng geschützten Titel Psychotherapeut oder Psychotherapeutische Praxis führen.

Insbesondere die Bezeichnungen von einigen Heilpraktikern können hier für Verwirrung sorgen. Sie nennen sich oft „Heilpraktiker für Psychotherapie“ oder bieten „Psychotherapie nach HG“ (also nach dem Heilpraktikergesetz an) und grenzen sich oft nicht eindeutig von den approbierten Psychotherapeuten und Psychotherapeutischen Praxen ab. Dieses Vorgehen ist leider immer noch für die Patienten ungünstig gelöst bzw. werden Verstöße seitens der Aufsichtsbehörden kaum geahndet.

Den Unterschied in der Behandlung machen die Approbation und das Staatsexamen. Damit ist die Gewähr gegeben, dass fachliche Standards erfüllen werden. So sollen Psychotherapeuten den Patienten fachgerechte Hilfe anbieten können oder gegebenenfalls an andere fachlich qualifizierte Psychotherapeuten überweisen. Ebenso gelten für Psychotherapeuten ganz bestimmte fachliche und ethische Regeln. Sie unterliegen z.B. einer Schweigepflicht, sind verpflichtet, Indikationen abzuklären sowie ihre therapeutische Arbeit mittels Supervision zu reflektieren. So sind sie auch zu einem Abstinenzgebot verpflichtet. Das bedeutet, sie sollen und dürfen keine privaten Beziehungen zum eigenen Nutzen mit ihren Patienten eingehen, weil sonst das Ergebnis der therapeutischen Behandlung behindert werden kann.

Ansprechpartner für alle Fragen zum Thema Psychotherapie sind nicht nur die psychotherapeutischen Fach- und Berufsverbänden sondern gerade auch die Landespsychotherapeutenkammern, welche für die Entwicklung und die Einhaltung fachlicher und ethischer Normen zuständig sind.

 

© Szuwart Psychotherapie    


Wer darf Atteste und Krankmeldungen ausstellen oder Medikamente verschreiben?

Was genau ist ein Psychiater (Fachärzte für Psychiatrie/ Psychosomatische Medizin/ Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie)?

Was genau ist ein Neurologe?

Was genau ist ein Psychologe?

Was genau sind Pädagogen, Sozialpädagogen und Sozialarbeiter?

Was genau ist ein Psychotherapeut?

Was ist ein Psychoanalytiker?

Was genau sind Heilpraktiker und Heilpraktiker für Psychotherapie?

Was sind Therapeut, Coach, Supervisor, Trainer oder Berater?

Wie sind die Psychotherapeuten eigentlich ausgebildet?

Müssen Psychotherapeuten selbst eine Therapie machen?